Brügger Therapie

Die Brügger-Therapie ist ein Behandlungskonzept mit dem hervorragend funktionelle und reflektorische Beschwerdebilder behandelt werden können, wie zum Beispiel:

  • Rückenschmerzen aller Art (Halswirbel-, Brustwirbel- und Lendenwirbelsäule)
  • Gelenkschmerzen (Schulter-, Knie-, Hüftgelenk u.a.)
  • Schmerzen an den Muskeln, Sehnen oder Nerven z.B. Carpaltunnelsyndrom
  • Tennisarm
  • Impingementsyndrom
  • Hexenschuß
  • Ischialgie
  • Achillessehnenreizung
  • Fersensporn und noch weitere Krankheitsbilder

Was versteht man unter funktionellen
Beschwerdebildern?

Dies sind Schmerzen und Veränderungen am Bewegungsapparat, die durch physikalische Belastungen entstehen, die man seinem Körper zumutet.
Meist ist eine schlechte Körperhaltung der Anfang. Dazu kommen dann Belastungen durch Beruf, Freizeitbeschäftigungen und Hobbies. Sowohl zuwenig Bewegung z.B. durch zu viel Sitzen im Tagesablauf, als auch Überbelastung durch zuviel einseitige oder falsche Bewegungen führen zu Veränderungen der Gelenke und zu Schmerzen an Muskeln und Sehnen.

Was versteht man unter reflektorischen
Beschwerdebildern?

Um eine kranke Struktur zu schützen ist unser Körper in der Lage, Schon- und Schutzprogramme aufzubauen, z.B. Schonhaltungen, Ausweichbewegungen und auch Schmerzphänomene. Man sieht dann die schiefe Körperhaltung, das Hinken oder hat Schmerzen bei bestimmten Bewegungen, aber die Ursache dafür kann verborgen sein.

Im Brügger-Konzept beginnt die Behandlung daher mit einer gezielten Diagnostik, um die Ursache der Beschwerden aufzuspüren. Für unsere Patienten ist es häufig überraschend, dass der Ort der Beschwerden und die tatsächliche Ursache weit voneinander entfernt liegen können.
Die Ursache für eine schmerzhaft eingeschränkte Halswirbelsäule kann beispielsweise eine überlastete Finger- und Handmuskulatur sein, oder der Rückenschmerz kommt von verkürzten Beinmuskeln.